Der Heidjer Nr. 2 - 2017

Jürgen Heinle verabschiedet sich aus dem Kreis der IPA-Landesgruppe Niedersachsen

Am 18.03.2017 nahm Jürgen Heinle die Gelegenheit wahr, sich anlässlich der Arbeitstagung der IPA-Landesgruppe Niedersachsen aus dem Kreise der Leiter, Sekretäre und Schatzmeister zu verabschieden. Als Beisitzer für Satzungsfragen und als Mitglied der Schiedskommission ist er bereits anlässlich der Leitertagung zurückgetreten. Seine Absicht, ab März 2018 von seinem Amt als Leiter unserer IPA-Verb.-Stelle zurückzutreten und nicht wieder zu kandidieren, wird nun ernst.

Da Jürgen seine Verabschiedung aus dem Kreise der Delegierten nicht angekündigt hatte, wurde nur kurz davon Kenntnis genommen. Dennoch schrieb der Leiter der Verb.-Stelle Hildesheim, Wilfried Bensch, anschließend eine Mail an ihn und dankte ihm für Hilfestellung bei so manchen Problemen in den Verbindungsstellen und der Landesgruppe. Aufgrund seiner jahrzehntelangen Erfahrung in der Leitung einer Verbindungsstelle und der Mitarbeit in der Landesgruppe, wird sein Rat ganz sicher auch zukünftig gefragt sein. Wir, die Verb.-Stelle Lüneburg, müssen uns nun ernsthaft um die Nachfolge der Vorstandsmitglieder bemühen, denn auch die anderen Vorstandsmitglieder wollen nicht weiter kandidieren. Der Rücktritt des bisherigen Vorstandes mit einem Altersschnitt von über 70 Jahren, ist die Gelegenheit, einen jungen Vorstand zu wählen, der dann mit neuem Schwung hoffentlich die noch aktive Generation mitziehen kann. Auf die volle Unterstützung der bisherigen Vorstandsmitglieder können sich die Nachfolger voll verlassen.

Jürgen Heinle verabschiedet sich aus dem Kreis der IPA-Landesgruppe - NI

Di.Bo.

Das 31. IPA-Boßeln am 25.02.2017 ...

... führte auf dem bewährten Rundkurs in Bardowick lediglich elf Enthusiasten zusammen. Bei relativ angenehmen Temperaturen, Schnee und Eis wurden nicht, dagegen weitere Teilnehmer, vermisst.

Ein anspruchsvolles Wetteifern, bei dem sich Hajo besonders hervortat, belegte, dass es allen Spass machte. Die Gruppenaufnahme durfte ebenso nicht fehlen, wie der Einsatz des mitgeführten Keschers.

Gruppenaufnahme

Erstmals trafen wir auf unserer Strecke auf eine weitere Gruppe, die sich jedoch einer uns fremden Sportart verschrieben hatte. Ein kurzer Erfahrungsaustausch über die mitgeführte Ausrüstung und ein belebender Schluck, dann ging es auf die Zielgerade. Letztlich trennten sich beide Mannschaften ohne Widerspruch „unentschieden“.

Nach dem schmackhaften Grünkohlessen, hierzu fanden sich noch weitere Teilnehmer ein, stand der Höhepunkt mit der Wahl des/der neuen Grünkohlkönigs/in an. Das Festkomitee entschied sich einstimmig für „Sigrid 1.“, die mit Würde die Insignien entgegennahm und mit einem Umtrunk dankte.

Grünkohlkönigin "Sigrid 1." (Klautzsch)

Zur Mitgliederversammlung am 07.03.2017 …

... waren 25 IPA-Mitglieder und zwei Gäste erschienen, die von Jürgen Heinle herzlich begrüßt wurden. Kein Hehl machte dieser daraus, dass dieses Desinteresse nicht hinzunehmen sei.

Nach der Ehrung unserer verstorbenen IPA-Freunde erfolgte mit Burkhard Bisanz einstimmig die Wahl des Versammlungsleiters, unterstützt von der Protokollführerin Henni Reusche.

Jürgen konnte mit Dieter Bolz die Ehrungen für 40jährige Mitgliedschaft mit Peter Baumann und Walter Kowalewski vornehmen. Peter Bergen und Volker Schäfer hatten sich fristgerecht entschuldigt.

Im Nachgang wurde Wolfgang Uhle mit der Plakette der IPA-Vbst. Lüneburg für sein Engagement zum Wohnmobiltreffen geehrt.

Durch die Rechenschafsberichte wurde verdeutlicht, dass die Teilnahmen an den Veranstaltungsan-geboten zum Teil sehr großen Anklang fanden. Hervorzuheben sind der Besuch der polnischen IPA-Freunde aus Pila (ehemals Schneidemühl) mit dem Grillvergnügen, die Besuche der Airbus-Werft wie auch der Schiffswerft Blohm und Voss, die Draisinenfahrt und die Busreise an die Mosel sowie die Durchführung des „23. int. IPA-Wohnmobiltreffens“.

Siegbert Tuch bestätigte für die Kassenprüfer eine korrekte Kassenführung.

Mit dem Ausblick auf die bevorstehenden Veranstaltungen endete eine harmonische Veranstaltung.

Die Ehrenplakette der Vbst. Lüneburg für Wolfgang Uhle

Der Wille war da! Doch wo blieben die Anmeldungen?

Aus den Erfahrungen der letzten Jahre ableitend reservierten wir optimistisch vier Kegelbahnen im Waldhotel Schwartow für den 27.04.2017. Deprimierende Feststellung zum Anmeldeschluss: Zwei (!) Teilnehmer. Dass wir, aufgrund des guten Kontaktes, um eine Konventionalstrafe herum kamen, sollte nicht unerwähnt bleiben. Danke dafür!

Skiurlaub mit Überraschung

Zum wiederholten Mal war ich Ende März wieder zum Skifahren im Skigebiet Schöneben am Reschensee (Südtirol). Bei meiner Ankunft las ich, dass die IPA-Sektion Obervinschgau am nächsten Tag (Sonntag 26. März) ein Skirennen durchführt. Kurz entschlossen meldete ich mich am Sonntagmorgen an und ging für die IPA Lüneburg an den Start.

Karl Stemler im "Rennmodus"

Gesteckt war ein Riesenslalom mit 33 Toren in 2275 Meter Höhe. Neben vielen Kindern und Jugendlichen aus den ötlichen Skiclubs vom Ortler bis Pfunds/Nauders (Tirol) starteten auch Skiäufer von IPA Sektionen Bozen, Meran, Obervinschgau (alle Südtirol), Landeck, Imst (beide Tirol) und diesmal auch die IPA Lüneburg.

So fuhr ich mit 67 Jahren mein erstes Skirennen und kam auch heil ins Ziel. Bei der anschließenden Siegerehrung gab es auch eine IPA-GruppenWertung. Für mich überraschend wurde die IPA Lüneburg aufgerufen.

Siegerehrung von links: Hubert Joos (Obmann IPA Obervinschgau/Südtirol), sein Vize Antonio Pileggi und Karl Stemler

Mit stolz nahm ichden Pokal aus den Händen des IPA Obmanns Hubert Jaas entgegen. Dass vor mir noch fünfeinheimische IPA-Sektionen plaziert waren, konnte ich leicht verschmerzen. Nach der Siegerehrung war noch genug Zeit, um nette Gespräche mit den IPA-Kameraden zu führen.

Der Pokal wird selbstverständlich seinen Platz im IPA-Vereinsheim Lüneburg finden.

In der Online-Ausgabe des Vinschger (Link: www.dervinschger.it) wurde über das Rennen berichtet.

Karl Stemler, IPA Lüneburg

Herzlich gratulieren wir …

  • am02.04.zum 65. PulstKarl-Heinz
  • am08.04.zum !?! HennyReusche
  • am09.04.zum 72. HeikoDörbaum
  • am10.04.zum67. GüntherAnnuß
  • am14.04.zum 73. GerhardKlaiber
  • am15.04.zum 79. HermannPape
  • am22.04.zum 82. KurtHoffmann
  • am12.05.zum !?! EvaNeugebauer
  • am26.05.zum 74. EckhardFallarczik
  • am01.06.zum 72. GüntherRievel
  • am06.06.zum 68. WolfgangBleckert
  • am11.06.zum 75. Karl-EckhardGieseking
  • am14.06.zum 81. JürgenWillner
  • am24.06.zum 73. HolgerRöhlke
  • am24.06.zum 81. Hans-PeterBohlmann
  • am28.06.zum 69. Klaus-PeterTeichmann

Wir begrüßen herzlich in der IPA-Vbst. Lüneburg

Wolfgang Stoffenberger, vormals IPA-Vbst. Uelzen, Dirk Steinert, BuPol Hannover.


Am 05.03.2017 verstarb im 90. Lebensjahr unser IPA-Freund Kurt Lutz.

Die IPA Lüneburg wird Kurt ein ehrendes Andenken bewahren.

Unser Mitgefühl begleitet seine Angehörigen.


INTERNATIONAL POLICE ASSOCIATION: Deutsche Sektion e.V., Landesgruppe Niedersachsen,  Verbindungsstelle Lüneburg, Auf der Hude 1, D - 21339 Lüneburg, Tel. 04131/32453 / Fax 04131/32453