Der Heidjer Nr. 1 - 2018

 

Der Heidjer Nr. 1 - 2018

 

 

IPA-Busreise 2018

Königsberg – Ostpreußen
 
...eine Reise in die Vergangenheit
01.- 08. September 2018
 
 
Aufgrund des starken Interesses planen wir für 2018 eine Busreise nach Königsberg über Danzig, dort mit einem längeren Aufenthalt.
Die Reise führt uns in die ehemalige, blühende Metropole an der Ostsee. Königsberg war Jahrzehnte für Besucher verschlossen, die Bewohner lebten isoliert von der übrigen Welt. Im Jahr 2005 feierte Königsberg, das jetzige Kaliningrad, sein 750jähriges Gründungsjubiläum und die Stadt wurde noch einmal mehr, zu einer Stätte der Begegnung zwischen Ost & West. In dieser Region gibt es das größte bekannte Vor-kommen des Sonnensteins, wie der Bernstein auch genannt wird. Einmalig ist auch die Kurische Nehrung – ein Märchenbild aus weißem Sand, grünen Schilfbuchten und schwarzem Wald.
Die Busreise ist auf 8 Tage vom 01.09. - 08.09.2018 festgelegt. Sie wird wie alle bisherigen Reisen nach den Wünschen und Vorstellungen der IPA-Verbindungsstelle Lüneburg mit einem ****Bus der Fa. Anker und einem ihrer bewährten Fahrer durch-geführt.
Um kostspielige Fährfahrten zu vermeiden, werden wir auf der Hinfahrt Danzig besuchen, dort zwei Hotelübernachtungen und somit auch ein umfangreiches Programm haben. In Königsberg haben wir ein festes Hotel und unternehmen dort Tagestouren. Als Reiseführer steht uns wieder Wladimir Smirnow, vielen von der Baltikumtour noch bekannt, zur Verfügung. Die Rückfahrt erfolgt mit Zwischenübernachtung in Pila/Schneidemühl und evtl. ein Abend mit unseren IPA-Freunden aus Pila.
Für die Reise ist ein gültiger Reisepass und eine Auslands-Krankenversicherung zwingend erforderlich.
Die Kosten liegen wieder weit unter dem Katalogpreis des Reiseunternehmens und betragen bei einer Beteiligung von 35 Personen  ca. 865,00 € (EZ-Zuschlag  200,00 €).
Weitere und nähere Informationen werden auf unserer Homepage, an den nächsten Begegnungsabenden und  in den „Heidjern“ bekanntgegeben.
Da das Interesse an dieser Reise wiederum sehr groß ist und wir wegen der Visa-beschaffung  frühzeitig buchen müssen, bitte ich alle Interessenten, sich baldmöglichst mit
                                                                             Dieter Bahr, Tel. 04131/44469
                                                                             oder
                                                                             Holger Röhlke, Tel. 04131/45735,

in Verbindung zu setzen.
 
 
Ein Zeitenwandel bahnt sich an!
 
Jetzt besteht Gewissheit darüber, dass sich der Vorstand der IPA-Vbst. Lüneburg am 06.03.2018  verändern wird. Für alle, die sich scheuen, nicht an der Mitgliederversammlung (MV.) 2018 teilzunehmen, um als möglicher Kandidat für ein Ehrenamt aufgerufen zu werden, sei gesagt, dass sich keiner Gedanken machen muss. Alle Vorstandsämter sind namentlich/personell besetzt.
Das heißt für Jürgen Heinle nach 39, für Dieter Bolz nach 9, Hans-Dieter Bahr nach 27 und für Holger Röhlke nach 24 Jahren, dass ihre Nachfolger schon in den Startlöchern stehen, soweit die stimmberechtigten Mitglieder auch dafür stimmen.
Na, ist Ihre/Deine Neugier geweckt? Dann dürfte es jetzt auch keinen Hinderungsgrund geben, an der MV. teilzunehmen.
 
 
Seinen Gedanken nachhängen kann jetzt …
 
Jürgen Heinle. Trat er vor 45 Jahren in die IPA ein, stellte er bereits 1974 eine Mannschaft unserer Vbst. auf, die sich mit dreizehn Teilnehmern an der int. Sternfahrt nach Rosenheim beteiligte. Dass dort bereits die Weichenstellung mit unzähligen internationalen Kontakten erfolgen würde, war nicht vorhersehbar. Zwei Jahre später wurde Heinle in den Vorstand als sog. Reisesekretär gewählt. Nach sechs Jahren erfolgte die Nachfolge als Sekretär bis 1985. Unliebsame Ereignisse folgten mit Rücktritt aus dem Vorstand, um sich 1988 erneut für drei Jahre als Sekretär und ab 1991 bis heute als Leiter der Vbst. Lüneburg in einem Ehrenamt der IPA zur Verfügung zu stellen.
Dass nach der 1. Sternfahrt noch viele weitere, u.a. nach Italien, Österreich, Dänemark, BeNeLux, Frankreich und innerhalb Deutschlands, anstanden, wie auch Urlaubsreisen nach Australien und Griechenland zu Kontaktaufnahmen führten, runden das typische Bild Heinles ab.
„Nebenbei“ engagierte sich Heinle für 24 Jahre in der IPA-Landesgruppe als Beisitzer bis 2016 und legte zeitgleich auch seine Ämter für die IPA Deutschland in der Satzungs- und Schiedskommission nieder.
Eigen- bzw. Mitverantwortlicher war Heinle bei der Durchführung diverser Spendenaufrufe, ob für  Erdbebenopfer in Italien, für die Kinderkrebshilfe und letztlich für hochwassergeschädigte IPA-Freunde in Deutschland, der Tschechei und Polen. An die vielen erfolgreichen IPA-Busreisen nach Polen, Italien, Dänemark, Niederlande, Luxemburg, Belgien, Österreich, Ungarn, Tschechien und innerhalb Deutschlands sei erinnert. 
Dass Heinle auch Triebkraft für unsere bisherigen IPA-Heime war, sollte nicht unerwähnt bleiben. 
Nach 39 Jahren Vorstandstätigkeit zieht sich Heinle nun zurück. Jüngere IPA-Freunde sollen einen neuen Geist in unsere Vbst. einbringen; zumindest wünscht er sich das zu seinem Abschied.
 
 

Weihnachtsfeier einmal anders
 
Da die bisherigen Weihnachtsfeiern immer erst abends begannen, und die Heimfahrten erst sehr spät und per Bus nicht mehr möglich waren, beschlossen die Frauen der Frühstücksgruppe, es einmal anders zu probieren. Bei einer Gegenstimme nahm der Vorstand diesen Vorschlag an, und so startete die diesjährige Weihnachtsfeier am 16.12. um 15:00 Uhr mit einem nachmittäglichen Kaffeetrinken. Am Freitag trafen sich einige IPA-Freunde zum Schmücken des IPA-Heimes.
Die Frauen hatten sich verabredet und diverse Kuchen wurden gespendet. Platten mit belegten Brötchen, sowie der Tannenschmuck wurden von Reinhard und Christa Kuretzki gestiftet. Um nicht erst auf Kaffee warten zu müssen, hatten die Frauen Thermoskannen mit Kaffee und Tee vorgekocht und mitgebracht, eine sehr gute Idee.
 
 
 
Ein Kaffeetisch mit Weihnachtsdeco lud zum Verweilen ein
 
Wie auch in den vorigen Jahren, wurden Weihnachtsgeschichten vorgetragen und Günther Rievel begleitete das Singen der alten Weihnachtslieder mit seinem Akkordeon. Nach dem besinnlichen Teil ging es wie gewohnt ans Verteilen der Jul-Klapp Pakete. Beim Würfeln hierzu ging es lustig her, denn wer hoffte ein bestimmtes Paket zu erhaschen, sah sich getäuscht, wenn er es bei einer sechs eines Anderen wieder rausrücken, oder bei einer eins weiterschieben musste. So war das Öffnen der Pakete für jeden eine Überraschung und beim Vorstellen des Inhaltes wurde kräftig gedichtet und gelacht.
Ein besinnlicher Nachmittag endete zu einer guten Zeit und das anschließende Abschmücken wurde dank vieler Hände in ganz kurzer Zeit erledigt.
Unser Dank an dieser Stelle nochmals an alle Kaffee-/Tee-/Kuchen-/Brötchenspender und an die Organisatoren für die Vor- und Nachbereitung.
 
Di.Bo.
 

Als neue Mitglieder in der IPA-Vbst. Lüneburg begrüßen wir herzlich
 
Ute  Bösch, PI Lüneburg,
Mathias  Fossenberger, PD Lüneburg.
Christoph  Montz, PI Lüneburg
 
 
 
 
       
Geehrt werden sollen am 06.03.2018 bei der MV
 
für 25 jährige Mitgliedschaft        Günther  Rievel ,
für 40 jährige Mitgliedschaft        Klaus  Behrend, Peter  Heeren, Burkhard Henfler,
                                                    Michael  Köhncke und Detlef  Kube,
mit der silbernen Ehrennadel.
 
Dagegen sollen                           Dieter  Bolz (9 Jahre Vorstandstätigkeit) 
                                                    Hans-Dieter  Bahr (27 Jahre Vorstandstätigkeit)
mit der goldenen Ehrennadel geehrt werden.
 
 
Herzlich gratulieren wir…….
am 02.01. zum  80.  Günther Behns
am 06.01. zum  78.  Gunter Peyn
am 11.01. zum  69.  Egon Malchow
am 12.01. zum  79.  Walter Kowalewski
am 12.01. zum  76.  Hans-Joachim Beutler
am 18.01. zum  75.  Ingo-Diethard Schlachta
am 22.01. zum  76.  Gerd Johann Gossen
am 27.01. zum  68.  Peter Bergen
am 06.02. zum !?! Gisela Ditrich
am 07.02. zum  77.  Klaus-Jürgen Krakau
am 09.02. zum  78.  Günter Paukstat
am 16.02. zum  74.  Rainer Neumann
am 03.03. zum  80.  Manfred Gröning
am 04.03. zum  70.  Hartmut Aktun
am 08.03. zum  87.  Josef Spitzer
am 11.03. zum  75.  Hans-Dieter Kapteina
am 18.03. zum  76.  Jürgen Marquardt
am 22.03. zum  75.  Jürgen Heinle
am 24.03. zum  71.  Friedrich Schmidt
am 25.03. zum  76.  Dieter Schröder
     
 
 
Am 02.01.2018 verstarb nach langer Krankheit
 
 
Horst Krause
 
im 76. Lebensjahr.
 
 
In Gedanken sind wir bei Margrit und ihrer Familie.
 
 
Wir werden Horst ein ehrendes Andenken bewahren.

INTERNATIONAL POLICE ASSOCIATION: Deutsche Sektion e.V., Landesgruppe Niedersachsen,  Verbindungsstelle Lüneburg, Auf der Hude 1, D - 21339 Lüneburg, Tel. 04131/32453 / Fax 04131/32453